SC Grafenried 3:2 Ostbärn FC

SC Grafenried 3:2 Ostbärn FC

Mit grossen Erwartungen reiste die Ostbärn-Equipe an diesem Sonntagmorgen nach Grafenried. Mit einem Sieg im Auswärtsspiel gegen den Drittplatzierten hätte man sich an der Tabellenspitze absetzen können, doch sollte alles anders kommen. Obwohl auf einen starken und engagierten Gegner eingestellt, wurden die Ostbären in der Anfangsphase regelrecht überrollt. Bereits nach 10 Minuten resultierten die vielen verlorenen Zweikämpfe und Ungenauigkeiten im Spielaufbau in einem 2:0-Rückstand. Zeitgleich blieben die wenigen herausgespielten Konterchancen ungenutzt. Und ehe sich die Gäste aus Bern von diesen Rückschlägen erholt hatten, erzielten die forsch nach vorne kombinierenden Grafenrieder den dritten Treffer. Zumindest konnte Joel Vinzens kurz vor der Pause mit einem Schuss aus 20 Metern das 3:1 erzielen und dem Ostbärn F.C. damit etwas Leben einhauchen. Beim sonntagmorgendlichen Bier fragte sich deshalb manch eine und manch einer am Spielfeldrand: Kann die Niederlage noch abgewendet werden?

In der zweiten Halbzeit trugen taktische Justierungen und der verwundete Stolz eines Tabellenführers dazu, dass die Grafenrieder in die eigene Hälfte gedrängt werden konnten. In einem intensiven Schlagabtausch drückte der Ostbärn F.C. auf den Anschlusstreffer und wurde in der 72. Minute belohnt, als Fabian Roos vor dem Tor einen kühlen Kopf bewahrte und das Runde flach in das Eckige schob: Etwas, was den Ostbären ansonsten an diesem Spieltag nicht sonderlich gut gelang. Schlussendlich reichten die besseren 45 Minuten nicht aus, um die missratenen 45 wiedergutzumachen. Die Aufholjagd wurde nicht belohnt und das Spitzenspiel endete 3:2. Damit geht die grandiose Serie von 11 Pflichtspielsiegen in Folge (ja, das ist Vereinsrekord) zu Ende. Ein kleiner Schritt zurück, doch bald folgen wieder zwei Grosse nach vorne. ¡Caminamos!

Unsere Partner